Sense & Sensibility. Viel Rauch um vieles.

Sense & Sensibility. Viel Rauch um vieles.

Bei Freunden edler Zigarren zählt Schloss Hochdorf zu den allerersten Adressen.
Dort nämlich hat unser Bentley-Owners-Club-Mitglied Helmut Bührle seinen standesgemäßen Sitz. Und sein Name verbindet sich seit einigen Jahren mit höchster Rauchkultur. Wir besuchten den Mann, der hinter der Marke mit dem Frauennamen „Laura Chavin“ steht.

Jet Set 2.0

Jet Set 2.0

Über Luxus in Zeiten des World Wide Web

Beste Manieren

Beste Manieren

The International Butler Academy zu Gast auf Schloss Hochdorf

Faszination in Bulgarien

Faszination in Bulgarien

Laura Chavin bei der Business Golf Trophy im Thracian Golf & Beach Resort

High Tea und Zigarren

Helmut Bührle nahm seinen High Tea im Londoner Hotel 'The Berkeley' im Stadtteil Knightsbridge mit seiner Tochter Laura und dem Generaldirektor dieses renommierten Hotels, Klaus Kabelitz, ein.

Laura Chavin Rauch & Geist

Die Zeit mit der Mini Belicoso von Terre de Mythe

Alles für den Papst

Sie kennen sicherlich alle den Spruch „Geht nicht, gibt's nicht". Meist findet man diese Aussage eher lästig, weil einen die Erfahrung anderes geleert hat. Aber zumindest spornt es an, daran zu glauben.

Die Angst eines Gates

Restaurantbesuche teilen sich hinsichtlich des Angstaufkommens in zwei Kategorien.
Ist man eingeladen, braucht man keine Angst zu haben, nicht einmal vor der Rechnung.
Lädt man ein, sieht die Sache schon anders aus.

Entdeckt: Gentlemen-Style

Entdeckt: Gentlemen-Style

Julian F.M. Stoeckel, Berliner Künstler, arbeitet als Schauspieler, Designer und Model. In der eigenen Agentur (www.AgenturStoeckel.de) kreiert er Trends und wird als schillernder Jungmime und als Partygesamtkunstwerk gehandelt. Wir haben etwas genauer hingeschaut. Zum Beispiel, wie ein extrovertierter Künstler den Gentleman von heute definiert.

Flusskrebs

Geschmacklich feiner als Hummer, aber selten

Safran macht sinnlich – sofern er echt ist

Backe, backe Kuchen, der Bäcker hat gerufen.
Wer will guten Kuchen backen, der muß haben sieben Sachen:
Eier und Schmalz, Butter und Salz, Milch und Mehl.
Safran macht den Kuchen gel.

Trocken, leicht. pur

Trocken, leicht. pur

Philosophie eines ungewöhnlichen Winzers

Weiße Trüffel: Krönung zu sündigem Prei

Vorsicht vor Fälschungen – Alba feiert jetzt seine Trüffelfeste

PROVOKATION!

PROVOKATION!

„Luxus, das sind nicht teure Marken. Das ist zunächst eine hohe Qualität, die Grundvoraussetzung ist, und dann kommen Serviceleistungen dazu und schließlich die Emotionalität des Kunden für das Produkt“, so definiert Helmut Bührle einen Begriff, der heutzutage oftmals leichtfertig benutzt wird. Luxus reizt zum Widerspruch, polarisiert und provoziert. Wie Helmut Bührle. Und sogar die Cigarren von Laura Chavin sind manchmal eine Provokation. Warum?

Superdesign schlägt Wellen

Marc Newson redet über Luxusdesign und was ihn dazu bewogen hat, ein Retro-Speedboat neu zu erfinden

Mit offenen Armen empfangen

Wer je die russische Gastfreundschaft erleben durfte, der wird verstehen, warum sich Helmut Bührle und Tochter Laura in Moskau so richtig wohl fühlten.

Jo Groebel - Die Eleganz des deutschen Mannes

Im Klischee ist der deutsche Mann eher unelegant. Für Angehörige der freiwilligen oder unfreiwilligen Freizeitkultur gilt das sicher genauso wie für große Teile der selbsternannten Bildungselite.

Mario Adorf und der deutsche Rote

Mein schönstes Verkostungserlebnis